Nach Nebelauflösung meist sonnig

Der Donnerstag beginnt nach Auflösung örtlicher Nebelfelder meist sonnig, im Westen teils wolkig. Später verdichtet sich die Bewölkung von Westen her, jedoch bleibt es noch meist trocken.

Nach Nebelauflösung meist sonnig
Sebastian Kahnert Nach Nebelauflösung meist sonnig

Die Temperatur steigt auf 11 Grad im Nordosten bzw. am Erzgebirge und bis 19 Grad am Oberrhein, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Der Wind weht, abgesehen vom äußersten Osten und Südwesten, mäßig, in Böen frisch, in freien Lagen vor allem in der Mitte und im Westen auch stark aus Südost. Im Nordseeküstenbereich sowie in freien Berglagen kann es auch Sturmböen geben.

In der Nacht zum Freitag kommt ganz im Westen Regen auf. Sonst ist es wolkig, teils klar, nach Osten hin sternenklar und trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 Grad am Niederrhein und 0 Grad in der Osthälfte, dort ist erneut örtlich leichter Frost, gebietsweise auch Bodenfrost möglich.