Nach Niersbachs Rücktritt will DFB aufklären

Am Tag nach dem Rücktritt von Präsident Wolfgang Niersbach verspricht der DFB weiter eine Aufklärung der Sommermärchen-Affäre. Interims-Präsident Rainer Koch sagte, man wolle sich nicht mehr auf die Frage des Verbleibs der 6,7 Millionen Euro beschränken. In diesen Zusammenhang passt ein Bericht der «Süddeutsche Zeitung», laut dem bei den internen Ermittlungen im DFB ein Vertragsentwurf aus dem Jahr 2000 gefunden worden sei, der einem Mitglied der FIFA-Exekutive Vorteile versprochen haben könnte.