Nach Phantomtor: Schiedsrichter-Boss Fandel nimmt Brych in Schutz

Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel hat Referee Felix Brych nach dem Phantomtor von Stefan Kießling in der Bundesliga verteidigt. Brych sei einer der weltbesten Schiedsrichter, sagte Fandel, der Vorsitzende der Schiedsrichterkommission im Deutschen Fußball-Bund. Es sei eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen. Kießling hatte gestern Abend beim 2:1-Sieg von Bayer Leverkusen bei 1899 Hoffenheim einen Treffer zum 2:0 zugesprochen bekommen. Der Ball war am Pfosten vorbei durch ein Loch im Netz im Tor gelandet.