Nach Raketenbeschuss: Israel fliegt Angriff auf Gaza-Streifen

Als Reaktion auf einen Raketenbeschuss hat die israelische Luftwaffe einen Angriff im Gazastreifen geflogen. Beschossen worden sei eine «Terroreinrichtung» der radikalislamischen Hamas im Norden des Küstengebiets, teilte ein Armeesprecher am frühen Morgen mit. Einzelheiten nannte er nicht. Zuvor war nach seinen Angaben eine Rakete aus dem Gazastreifen auf den Süden Israels abgefeuert worden. Berichte über Verletzte habe es nicht gegeben. Laut der «Jerusalem Post» bekannte sich die Scheich Omar Hadid Brigade, die der Terrormiliz IS nahe stehen soll, zu der Attacke.