Nach Schüssen im Süden von Paris eine Polizistin tot

Bei einer Schießerei im Süden von Paris ist eine Polizistin tödlich verletzt worden. Die Beamtin starb wenige Stunden nach dem Vorfall, wie Justizkreise berichteten. Ein zweiter Polizist war verletzt worden. Auf die Beamten wurde von einem Unbekannten das Feuer eröffnet. Der Tatverdächtige ist auf der Flucht. Ob der Vorfall im Zusammenhang mit dem Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» steht, ist unklar. Ebenso ist unbekannt, ob es eine Verbindung zwischen dem Anschlag und einer Explosion nahe einer Moschee gibt.