Nach strengem Geruch in Lufthansa-Maschine unplanmäßige Landung

Ein strenger Geruch aus einem neuen Teppich hat den Kapitän einer Lufthansa-Maschine zu einer unplanmäßigen Landung in Kopenhagen veranlasst. Der Airbus A320 sei auf dem Weg von Stockholm nach Frankfurt gewesen, als die Crew den Geruch feststellte, sagte ein Sprecher der Airline. Die Maschine sei in Kopenhagen gelandet, wo Techniker einen neu verlegten Teppich als Quelle für den Geruch ausgemacht hätten. Die 129 Passagiere seien in Kopenhagen ausgestiegen und auf andere Flüge umgebucht worden.