Nach Taifun: Kerry will Philippinen noch in diesem Jahr besuchen

Nach dem pazifischen Supertaifun «Haiyan» mit mindestens 5600 Todesopfern plant US-Außenminister John Kerry einen Besuch auf den Philippinen. Kerry wolle das amerikanische Engagement beim Wiederaufbau nach der Naturkatastrophe deutlich machen. Das sagte eine Sprecherin des State Department. Einen genauen Termin für den im Dezember geplanten Besuch nannte sie nicht. Zuvor habe Kerry mit seinem philippinischen Amtskollegen Albert Del Rosario gesprochen, der sich für die «überwältigende Unterstützung» der USA bedankt habe.