Nach tödlichem Unfall: Nürburgring bekommt teilweise Tempolimit

Als Konsequenz aus dem tödlichen Unfall Ende März gilt auf der Nordschleife des Nürburgrings in Teilbereichen bis auf weiteres ein Tempolimit. Die Fahrzeuge der Top-Klassen müssen ihre Motorleistung zudem um fünf Prozent reduzieren. Das beschloss das Präsidium des Deutschen Motor Sport Bundes DMSB nach einem Treffen mit Experten in Frankfurt am Main. Am letzten März-Wochenende hatte der britische Nissan-Pilot Jann Mardenborough bei einem Langstreckenrennen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Sein Bolide flog in die Zuschauer. Ein Besucher wurde getötet.