Nach Totschlag in Berliner Kirchenruine Verdächtiger gefasst

Im Fall des brutal in einer Berliner Kirchenruine getöteten Mannes haben die Behörden einen Verdächtigen gefasst. Eine Spezialeinheit nahm ihn gestern in Tschechien fest. Der Albaner steht in Verdacht, am Karsamstag einen 22-Jährigen in der Nähe des Alexanderplatzes getötet zu haben. Der Tod des jungen Israeli hatte für viel Aufsehen gesorgt. Der 28-jährige Verdächtige soll nun nach Deutschland gebracht werden. Die beiden Männer waren sich den Ermittlungen zufolge in einem Berliner Hostel begegnet.