Nach Tragödie vor Lampedusa: Menschenschmuggler festgenommen

Wegen der Flüchtlingstragödie von Lampedusa mit 336 Toten vor knapp fünf Wochen ist dort ein mutmaßlicher Menschenschmuggler verhaftet worden. Der 24-Jährige aus Somalia soll die Fahrt mit einem überbesetzten Flüchtlingsboot mitorganisiert haben. Flüchtlinge auf Lampedusa hatten den Menschenschmuggler erkannt und versucht, ihn zu lynchen. Ihm wird auch noch Vergewaltigung und Folter vorgeworfen.