Nach VfL-Pleite: Allofs kündigt personellen Umbruch an

Nach der verpassten Qualifikation für die Champions League soll es beim VfL Wolfsburg einen personellen Umbruch im Sommer geben.

Nach VfL-Pleite: Allofs kündigt personellen Umbruch an
Peter Steffen Nach VfL-Pleite: Allofs kündigt personellen Umbruch an

«Man muss immer Dinge verändern. Wir werden eine Bewertung der Saison vornehmen», sagte VfL-Sportchef Klaus Allofs der Deutschen Presse-Agentur. Der Pokalsieger und Vizemeister des Vorjahres ist in diesem Jahr in der Fußball-Bundesliga deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück geblieben. Nach dem 0:2 am Samstag gegen den FC Augsburg hat Wolfsburg als Zehnter auch nur noch theoretische Chancen, die Europa League zu erreichen.

«Das Spiel hat noch einmal die vergangenen Wochen bestätigt, dass wir es in dieser Saison nicht geschafft haben, auf diesem hohen Niveau zu bestehen», sagte Allofs. Wie groß der Umbruch ausfällt, hängt davon ab, wie viele vertraglich noch gebundene Spieler Wolfsburg im Sommer verkaufen kann. André Schürrle und Max Kruse gelten als Wechselkandidaten, Luiz Gustavo und Ricardo Rodriguez haben Ausstiegsklauseln.