Nach Zugunglück: Gedenkgottesdienst in Bad Aibling

Fünf Tage nach der Zugkatastrophe von Bad Aibling wollen die Kirchen an diesem heute in einem ökumenischen Gottesdienst der Opfer gedenken.

Nach Zugunglück: Gedenkgottesdienst in Bad Aibling
Matthias Balk Nach Zugunglück: Gedenkgottesdienst in Bad Aibling

Der katholische Kardinal Reinhard Marx - Erzbischof von München und Freising sowie Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz - und die evangelische Regionalbischöfin für München und Oberbayern, Susanne Breit-Keßler, erwarten dazu Angehörige der Toten, Unfallbeteiligte, Rettungs- und Hilfskräfte sowie Vertreter der Politik.

Infolge des Zusammenstoßes zweier Personenzüge in Oberbayern am Dienstag waren elf Menschen gestorben, Dutzende wurden verletzt. Zum Dank an die Hunderten Rettungs- und Hilfskräfte, die nach dem Unglück im Einsatz waren, soll es später einen eigenen Gottesdienst geben.