Nach Zugunglück sagen Parteien Politischen Aschermittwoch ab

Nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling haben CSU, SPD, Grüne und Linke in Bayern den traditionellen Politischen Aschermittwoch abgesagt. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte dem «Bayernkurier», ganz Bayern trauere um die Toten der Zugkatastrophe. «Aus Respekt vor den Opfern des tragischen Zugunglücks findet der morgige Politische Aschermittwoch der CSU nicht statt.» Kurz darauf kündigten auch SPD, Grüne und Linke einen Verzicht auf ihre Veranstaltung an. Bei dem Zugunglück wurden mindestens neun Menschen getötet und Dutzende teils schwer verletzt.