Nachtsitzung bei EU-Gipfel

Die EU-Staats- und Regierungschefs tagen bei ihrem Gipfel in Brüssel deutlich länger als geplant. Ein Grund dafür sei die ursprünglich nicht geplante Debatte zum Abhörskandal um den US-Geheimdienst NSA, berichteten Diplomaten. Die Mitgliedstaaten wollten dazu eine gemeinsame Linie finden. Die «Chefs» debattierten auch mit dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, über die weitere Ausgestaltung der europäischen Bankenunion. Das Thema ist wegen zahlreicher Blockaden der Mitgliedstaaten umstritten.