Nächste «Tornados» starten zum Syrien-Einsatz

Vier weitere deutsche «Tornado»-Aufklärungsjets starten heute zum Einsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in die Türkei: Zwei vom schleswig-holsteinischen Jagel, zwei vom Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Ziel der Jets ist der Nato-Stützpunkt Incirlik in der Türkei. Ab Mitte Januar sollen von Incirlik insgesamt sechs deutsche «Tornados» zu Aufklärungsflügen nach Syrien fliegen. Der Einsatz in Syrien gilt als eine der heikelsten Missionen in der Geschichte der Bundeswehr.