Nächste umstrittene Reise: Seehofer trifft Orban

Einen Monat nach seinem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin tritt Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer erneut eine umstrittene Reise an. Kurz vor dem möglicherweise entscheidenden Gipfel zur Lösung der europäischen Flüchtlingskrise wird Seehofer heute in Budapest von Ungarns Regierungschef Viktor Orban empfangen. Dieser steht wegen seiner Flüchtlingspolitik seit Monaten in der Kritik. Er ist ein Gegenspieler von Kanzlerin Angela Merkel bei der Suche nach einer europäischen Lösung der Flüchtlingskrise.