Nächtlicher Brandanschlag auf kriminologisches Institut in Brüssel

Ein Brandanschlag auf das kriminologische Institut in Brüssel hat erhebliche Schäden angerichtet, aber niemanden verletzt. Die Staatsanwaltschaft vermutet Kriminelle hinter der Tat, wie sie mitteilte. «Das Ziel wurde nicht zufällig ausgewählt», sagte eine Sprecherin. Hinweise auf Terror gab es zunächst nicht. Fünf Verdächtige seien festgenommen worden. Die Sender RTBF und Bel RTL hatten nach dem Zwischenfall, der sich in der Nacht gegen 02.00 Uhr früh ereignete, zunächst von einer Bombenexplosion berichtet.