Nahles ist Lohnkostenzuschüssen für Flüchtlinge nicht abgeneigt

Um Firmen die Entscheidung für Ausbildung oder Einstellung von Flüchtlingen zu erleichtern, hält Arbeitsministerin Andrea Nahles Lohnsubventionen für denkbar. Zuschüsse könnten funktionieren, das kenne man in anderen Bereichen, sagte sie dem «Weser-Kurier». Sie wolle das aber nicht auf Dauer. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums belegen immer mehr Flüchtlinge Integrationskurse. Allerdings dauere die Wartezeit durchschnittlich vier Monate, schreibt die «Passauer Neue Presse».