Nahles verteidigt Gesetz zur Tarifeinheit

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat das geplante Gesetz zur Tarifeinheit verteidigt. Es gehe darum, möglichst wenig «Blockaden» durch konkurrierende Gewerkschaften zu haben und eine gute Interessenvertretung für die Arbeitnehmer, sagte die SPD-Politikerin am Morgen im ZDF-«Morgenmagazin». Der Gesetzentwurf soll heute das Bundeskabinett passieren. «Wir haben hier keinen Eingriff ins Streikrecht vorgesehen.» Nahles räumte aber ein, dass es für die Neuregelung verfassungsrechtlich nur «enge Spielräume» gebe.