Nahles will Mindesthöhe für Rentenniveau

 Bundessozialministerin Andrea Nahles will für die kommenden Jahrzehnte eine konkrete Mindesthöhe für das bislang fallende Rentenniveau festschreiben. Statt eines stetig sinkenden Rentenniveaus müsse es eine verlässliche Haltelinie geben, sagte Nahles nach einem Spitzentreffen mit Sozialverbänden, Gewerkschaften und Arbeitgebern. Wenn das Rentenniveau konstant bleiben soll, kostet das nach Regierungsberechnungen hohe Milliardensummen. Bereits 2028 würde dann der Beitragssatz von 18,7 auf über 22 Prozent steigen.