Nahles: Mindestlohn soll für alle Arbeitnehmer gelten

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat bekräftigt, dass der im Koalitionsvertrag vereinbarte Mindestlohn von 8,50 Euro für alle Arbeitnehmer gelten soll. Es sei auch vereinbart, dass dieser Mindestlohn für Ost- und Westdeutschland gleichermaßen gelten solle, sagte sie in Berlin zu den jüngsten Arbeitsmarktzahlen. Ausnahmen wie bei Auszubildenden wollte sie nicht geltenlassen. Es gehe um Arbeitnehmer in Arbeitsverhältnissen, argumentierte sie. Union und Arbeitgeber fordern unter anderem Ausnahmen bei Zeitungsausträgern und Lehrlingen.