Nahverkehrspreise steigen um 2,4 Prozent

Die Fahrpreise für Busse und Bahnen im Nahverkehr steigen in diesem Jahr durchschnittlich um 2,4 Prozent. Das teilte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit fällt die diesjährige Preisrunde geringer aus als im Vorjahr. Da lag das Plus durchschnittlich bei 3,5 Prozent. Die meisten Verkehrsverbunde erhöhen die Preise zum Jahreswechsel. Die Branche begründet den Preisaufschlag unter anderem mit höheren Betriebs- und Personalkosten.