«Napoli» feiert Premiere beim Hamburg-Ballett

Das romantische Ballett «Napoli» von August Bournonville hat am Sonntagabend eine umjubelte Premiere beim Hamburg- Ballett gefeiert.

«Napoli» feiert Premiere beim Hamburg-Ballett
Markus Scholz «Napoli» feiert Premiere beim Hamburg-Ballett

Ballettmeister Lloyd Riggins, möglicher Nachfolger von Ballettintendant John Neumeier, inszenierte das 1842 in Kopenhagen uraufgeführte Werk für Hamburg und choreografierte den verschollenen zweiten Akt neu. In den Hauptrollen der jungen Teresina, die sich unsterblich in den armen Fischer Gennaro verliebt, glänzten Alexandre Riabko und Silvia Azzoni, als Meergeist Golfo Otto Bubenicek.

Die Inspiration zu «Napoli» schöpfte der dänische Choreograf Bournonville aus den Eindrücken, die er während eines Aufenthaltes in der süditalienischen Hafenstadt Neapel sammelte.