Nasa: Astronauten nach Alarm zurück im US-Segment der ISS

Nach dem Alarm auf der Internationalen Raumstation ISS hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa Entwarnung gegeben. Es habe kein Ammoniak-Leck entdeckt werden können. Die Astronauten seien in das US-Segment der Raumstation zurückgekehrt. Die Ursache des Fehlalarms werde weiter untersucht, man gehe von einer Computerpanne aus. Am Morgen war das US-Segment der Raumstation nach einem vermuteten Austritt von giftigem Ammoniak zunächst evakuiert worden. Die US-Astronauten kamen vorübergehend im russischen Teil der ISS unter.