Nasa bangt vor «Orion»-Start um gutes Wetter

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hofft vor dem ersten Testflug ihres Transporters «Orion» ins All auf gutes Wetter.

Nasa bangt vor «Orion»-Start um gutes Wetter
Nasa bangt vor «Orion»-Start um gutes Wetter

Bis zuletzt lag die Chance für einen Start der Rakete vom Typ Delta IV am Donnerstag nach Meteorologenangaben bei 60 Prozent, wie die Nasa mitteilte. Die Möglichkeit vereinzelter Regenschauer und Windböen sorgte für Ungewissheit. «Orion» soll um 13.05 Uhr MEZ abheben. Technisch stand dem Flug zuletzt nichts mehr im Wege.

In der neuen Raumkapsel sollen in Zukunft einmal Menschen zum Mars fliegen können. Am Donnerstag geht es aber zunächst darum, den Transporter auf 5800 Kilometer Höhe zu bringen. Bei dem unbemannten Flug soll er zweimal die Erde umkreisen. Nach rund viereinhalb Stunden soll «Orion» wieder im Pazifik landen. Dafür muss sie mit einem Tempo von fast 32 000 Stundenkilometern bei rund 2200 Grad Celsius wieder in die Atmosphäre eindringen.