Nasa-Mission «Iris» zur Sonne gestartet

Der Satellit «Iris» der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist in Richtung Sonne unterwegs. Nachdem der Start sich zunächst wegen eines Stromausfalls um einen Tag verschoben hatte, konnte die Trägerrakete nach Angaben der Nasa am späten Abend von einem Luftwaffenstützpunkt in Kalifornien aus abheben. Kurz darauf löste sich der rund 180 Kilogramm schwere Satellit planmäßig von der Rakete. «Iris» soll nun zwei Jahre lang die bisher noch weitgehend unerforschte Atmosphäre der Sonne untersuchen.