Nasa-Raumsonde «Dawn» erreicht Zwergplaneten Ceres

Nach acht Jahren und fast fünf Milliarden Kilometern hat die mit deutscher Beteiligung gebaute Raumsonde «Dawn» als erster Flugkörper überhaupt die Umlaufbahn eines Zwergplaneten erreicht.

Der nur 1,6 Meter lange und 747 Kilogramm schwere Sonde sei am Freitag am Zwergplaneten Ceres angekommen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa per Twitter mit.

«Dawn» soll nun mehrere Monate lang den Planetoidengürtel zwischen den Planeten Mars und Jupiter erforschen - unter anderem mit unter der Federführung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung in Göttingen entwickelten Multispektral-Kameras.

Davon erhoffen sich Wissenschaftler neue Erkenntnisse über die Anfänge unseres Sonnensystems. Zuvor hatte die 2007 gestartete Sonde im Rahmen ihrer insgesamt rund 470 Millionen Dollar (etwa 420 Millionen Euro) teuren Mission schon den Asteroiden Vesta besucht und erforscht.