Nato-Generalsekretär reist zu Gesprächen über IS-Terror in die Türkei

Der neue Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg wird morgen zu Gesprächen über den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in der Türkei erwartet. Vor dem Hintergrund des IS-Vormarsches auf die Grenzstadt Kobane in Nordsyrien will der frühere norwegische Ministerpräsident in Ankara den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan treffen. Zudem stehen Gespräche mit Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sowie der Militärführung auf dem zweitägigen Besuchsprogramm, wie das Verteidigungsbündnis mitteilte.