Nato-Generalsekretär: Russland arbeitet gegen Demokratie und Frieden

Russlands Präsident Wladimir Putin arbeitet nach Einschätzung von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg gegen die Verbreitung von Demokratie und Frieden im Osten Europas. Russland versuche, die Fortschritte rückgängig zu machen, die man durch gemeinsame Anstrengung erzielt habe, sagte der frühere norwegische Ministerpräsident in Brüssel. Einige Partner im Osten Europas sähen sich großem Druck ausgesetzt. Gleichzeitig betonte Stoltenberg, dass die Nato nicht an einer weiteren Eskalation der Ukraine-Krise interessiert sei.