Nato-Gipfel beschließt Abschreckungsmaßnahmen gegenüber Russland

Die Staats- und Regierungschefs der 28 Nato-Staaten wollen heute bei einem Gipfeltreffen in Warschau endgültig die neuen Aufrüstungspläne für Osteuropa beschließen. Kernstück der zusätzlichen Abschreckungsmaßnahmen gegen Russland ist die Verlegung multinationaler Kampftruppen nach Polen, Litauen, Lettland und Estland. Diese Nato-Staaten fühlen sich seit dem Ausbruch des Ukraine-Konflikts von Russland bedroht. Deutschland will mehrere Hundert Soldaten abstellen. Sie sollen ein Bataillon in Litauen führen. Drei weitere sollen in den anderen drei Ländern entstehen.