Nato hofft auf Gespräche mit Russland kurz nach Gipfel

Die Nato will möglichst schnell neue Gespräche mit Russland führen. Der Nato-Russland-Rat spiele eine große Rolle, wenn es um Dialog, Informationsaustausch und Spannungsabbau gehe, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg Brüssel. Aus diesem Grunde arbeite man mit Russland daran, kurz nach dem Nato-Gipfel am Freitag und Samstag ein neues Treffen des Rates zu organisieren. Bei dem Gipfel in Warschau wollen die Staats- und Regierungschefs der Nato-Staaten trotz Kritik aus Moskau auch die Entsendung von insgesamt rund 4000 Soldaten ins östliche Bündnisgebiet beschließen.