Nato schickt Sicherheitsberater nach Libyen

Die Nato schickt Berater nach Libyen, die der Regierung des nordafrikanischen Landes beim Aufbau eigener Sicherheitskräfte helfen sollen. Dies teilte das Bündnis in Brüssel mit. Das Beraterteam sei Teil der internationalen Bemühungen um eine Unterstützung beim Wiederaufbau von Institutionen in dem nordafrikanischen Land, hieß es in der Mitteilung. In Nato-Kreisen verlautete, es gehe um rund zehn Experten. Sie sollten von Brüssel aus arbeiten und bei Bedarf nach Libyen reisen.