NBA: Dallas siegt auch ohne Nowitzki - Schröder stark

Die Dallas Mavericks haben auch ohne den deutschen Superstar Dirk Nowitzki ihre Siegesserie in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga ausgebaut. Die Texaner kamen nach einem dramatischen Spiel zu einem 107:105 bei den Milwaukee Bucks und feierten ihren fünften Sieg nacheinander.

NBA: Dallas siegt auch ohne Nowitzki - Schröder stark
Tannen Maury NBA: Dallas siegt auch ohne Nowitzki - Schröder stark

Während Nowitzki wegen Rückenbeschwerden vorsichtshalber pausierte, war Monta Ellis wieder einmal der entscheidende Mann auf dem Feld. Mit seinem letzten Wurf in der Schlusssekunde sicherte er den Mavs den Erfolg. Mit 23 Zählern war er auch der erfolgreichste Werfer seines Teams.

Auch Dennis Schröder kam mit den Atlanta Hawks zum Sieg. Der Nationalspieler verbesserte beim 112:102 bei den Miami Heat mit 16 Punkten seine bisherige Karrierebestleistung um einen Zähler. Einen Tag zuvor hatte der ehemalige Braunschweiger 15 Punkte beim Sieg seines Teams gegen die Boston Celtics erzielt. Während Dallas mit 15 Siegen aus 20 Spielen Fünfter in der Western Conference ist, blieb Atlanta (11 Siege und 6 Niederlagen) Dritter im Osten.

Für die große Überraschung sorgten die Philadelphia 76ers. Sie gewannen bei den Minnesota Timberwolves mit 85:77 und sicherten sich ihren ersten Saisonsieg nach zuvor 17 Niederlagen. Bei einer neuerlichen Pleite hätten die 76er den Negativ-Startrekord der New Jersey Nets aus der Saison 2009/2010 eingestellt.