NBA: Mavericks gewinnen Krimi - Hawks-Pleite gegen Knicks

In einem Basketball-Krimi haben Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks ihren 20. Saisonsieg in der NBA gefeiert. Die Texaner entschieden das Heimspiel gegen die Sacramento Kings nach zweimaliger Verlängerung mit 117:116 für sich.

NBA: Mavericks gewinnen Krimi - Hawks-Pleite gegen Knicks
Larry W. Smith NBA: Mavericks gewinnen Krimi - Hawks-Pleite gegen Knicks

Dabei lagen die Gastgeber 1:20 Minuten vor Ende der zweiten Overtime noch mit 109:116 hinten, ehe Nowitzki mit einem Drei-Punkte-Wurf das Signal zur dramatischen Wende gab. Für die Entscheidung sorgte Deron Williams per Dreier mit der Schlusssirene. Williams war mit 25 Punkten auch bester Werfer der Mavs, Nowitzki steuerte 23 Zähler bei.

Auch der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder war nach zuletzt zwei Spielen auf der Bank der Atlanta Hawks wieder im Einsatz, konnte aber die 101:107-Heimniederlage gegen die New York Knicks nicht verhindern. Schröder brachte es in gut 25 Minuten nur auf sieben Punkte. Wie Nowitzkis Mavericks als Fünfter der Western Conference liegen auch die Hawks als Fünfter im Osten weiter auf Playoff-Kurs.