NBC-Nachrichtenmoderator Williams nimmt nach Flunker-Affäre Auszeit

Der beliebte US-Nachrichtenmoderator Brian Williams gibt wegen einer Flunker-Affäre vorübergehend seinen Job auf. Ein Kollege werde ihn vertreten, bis er wieder vor die Kamera zurückkehren werde, sagte Williams. Er hatte mehrfach behauptet, er sei 2003 im Irak-Krieg in einem Hubschrauber gewesen, der von einer Panzerfaust abgeschossen wurde. Dann kam jedoch heraus, dass er in einem anderen Hubschrauber saß. Williams hatte sich daraufhin für seinen Fehler entschuldigt.