Nächste große Pflegereform soll zwei Milliarden Euro kosten

Die umfassendste Reform seit Einführung der Pflegeversicherung 1995 könnte nach offiziellen Vorschlägen rund zwei Milliarden Euro mehr im Jahr kosten. Bei Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs würden sich Mehrausgaben von circa zwei Milliarden Euro pro Jahr ergeben, heißt es im Entwurf des Berichts eines hochrangigen Expertenbeirats der Bundesregierung. Er soll kommende Woche übergeben werden. Die geplante Reform soll Demenzkranke besserstellen.