Nächste Niederlage für Hamburger SV bei Labbadia-Debüt: 0:1 in Bremen

Der Hamburger SV hat beim Debüt von Trainer Bruno Labbadia eine bittere Niederlage einstecken müssen und bleibt Tabellenletzter. Im Nordderby bei Werder Bremen unterlag der HSV mit 0:1 und muss mehr denn je um den Klassenverbleib bangen. Franco Di Santo per Foulelfmeter sicherte in der 84. Minute den 500. Bundesliga-Heimsieg für Werder. Der HSV hat weiter vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Werder hat als Siebter seine Chancen auf die Europa-League-Teilnahme verbessert.