Nebel und Sonne kämpfen um die Vorherrschaft

Heute ist es nach teils zäher Nebelauflösung unterschiedlich bewölkt. Besonders in Richtung Alpen und im östlichen Bergland zeigt sich die Sonne auch mal längere Zeit. Am Abend verdichtet sich die Bewölkung von Südwesten her und es fallen erste Tropfen.

Nebel und Sonne kämpfen um die Vorherrschaft
Christoph Schmidt Nebel und Sonne kämpfen um die Vorherrschaft

Die Temperatur steigt je nach Auflösung von Nebel oder Hochnebel auf Werte zwischen 7 und 14 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Süd, mit starken Böen an der Nordsee. An den Alpen wird es leicht föhnig mit einzelnen Sturmböen auf den Gipfeln.

In der Nacht zum Montag ist es vielerorts stark bewölkt und von Südwesten nimmt der Regen zu und weitet sich nach Norden aus. Nach Osten und Südosten hin bilden sich Nebelfelder oder vorhandener Nebel wird wieder dichter. Die Luft kühlt sich auf Werte zwischen 10 Grad an der See und 2 Grad im Südosten ab.