Neblig-trüb, nur vereinzlet lockert es auf

Tagsüber ist es vielerorts stark bewölkt oder neblig-trüb. Nur hier und da lockert es auf, bevorzugt an den Alpen mit längerem Sonnenschein, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt.

Neblig-trüb, nur vereinzlet lockert es auf
Markus Scholz Neblig-trüb, nur vereinzlet lockert es auf

Von Nordwesten breitet sich leichter Regen oder Nieselregen südostwärts aus. Die Temperaturen steigen auf 1 bis 6 Grad, am Niederrhein auch etwas darüber. Im Südosten werden stellenweise nur 0 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Südwest, im Bergland mit starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zum Montag bleibt es meist stark bewölkt und gebietsweise regnet oder nieselt es, nach Südosten hin besteht dabei örtlich Glatteisgefahr. Im Westen und Nordwesten bleibt es in der zweiten Nachthälfte zum Teil länger trocken, wobei sich stellenweise Nebel bilden kann. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 und 1 Grad, im Südosten zwischen 1 und -4 Grad.