Nestlé will Nutella-Hersteller Ferrero schlucken

Der weltgrößte Lebensmittelhersteller Nestlé hat einem Pressebericht zufolge Appetit auf den italienischen Nutella-Hersteller Ferrero. Dies berichtet die italienische Zeitung «La Repubblica» (Donnerstag), ohne eine Quelle zu nennen. Die Gespräche seien in einem frühen Stadium.

Nestlé will Nutella-Hersteller Ferrero schlucken
Laurent Gillieron Nestlé will Nutella-Hersteller Ferrero schlucken

Ein Ferrero-Sprecher bezeichnete den Bericht als «haltlos». Das Unternehmen stehe nicht zum Verkauf und es sei kein Angebot eingegangen. Nestlé wollte sich dazu nicht äußern.

Ferrero machte im Geschäftsjahr 2011/12 gut 7,8 Milliarden Euro Umsatz. Das Deutschlandgeschäft ist ein wichtiges Standbein. Laut Firmen-Internetseite gibt es Nutella in Deutschland seit 1965, in Italien schon seit 1951. Verkauft wird der Brotaufstrich neben anderen europäischen Ländern auch in Amerika und Asien.