Neuauszählung im knappsten Bundestagswahlkreis Essen hat begonnen

Die Neuauszählung der Stimmen im Essener Bundestagswahlkreis 120 hat begonnen. Hier hatte es mit nur drei Stimmen Unterschied bei den Erststimmen das bundesweit knappste Resultat gegeben. Wegen Unstimmigkeiten in den Protokollen muss neu ausgezählt werden. Bis zum Abend sollen alle 150 000 Stimmzettel neu gezählt sein. Morgen findet dann als Gegenprobe eine zweite Zählung statt. Das Ergebnis wird am Montag bekanntgegeben. CDU-Kandidat Matthias Hauer hatte nach der ursprünglichen Auszählung gewonnen.