Neue Audiobotschaft: IS droht Westen mit Anschlägen

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat dem Westen mit weiteren Anschlägen gedroht. Der Sprecher der Extremisten, Abu Mohammed al-Adnani, kündigte in einer neuen Audiobotschaft Angriffe unter anderem auf das Weiße Haus in Washington und den Big Ben in London an.

Neue Audiobotschaft: IS droht Westen mit Anschlägen
Ian Langsdon Neue Audiobotschaft: IS droht Westen mit Anschlägen

Weiter sagte er in der am Freitag über das Internet verbreiteten Rede: «Wir wollen mit Gottes Hilfe Paris vor Rom und Al-Andalus, nachdem wir Euer Leben schwarz und dunkel gemacht haben (...).» Zugleich nahm Al-Adnani den Treueschwur der nigerianischen Terrorgruppe Boko Haram an. «Wir verkünden Euch die Ausdehnung nach Westafrika», sagt der IS-Sprecher. Boko Haram hatte sich am vergangenen Wochenende dem IS unterstellt.