Neue Festnahmen nach Terror in Paris - Trauerfeier für «Charlie»-Chef

Im Zusammenhang mit dem islamistischen Anschlag auf «Charlie Hebdo» in Paris sind in Frankreich weitere zwölf Menschen festgenommen worden. Die Verdächtigen sollen wegen möglicher Verbindungen zu den Attentätern vernommen werden. Es geht vor allem um die Frage, ob sie den Terroristen Waffen oder Fahrzeuge organisierten und damit logistische Unterstützung für die Anschläge leisteten, bei denen die Attentäter 17 ihrer Opfer töteten.