Neue Gerüchte über Stresstest-Durchfaller - EZB: Spekulation

Kurz vor Veröffentlichung des EZB-Stresstestes wächst die Nervosität in der Finanzbranche.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete am Freitag unter Berufung auf einen Berichtsentwurf, dass europaweit 25 Banken durch den Gesundheitscheck durchgefallen seien. Die Europäische Zentralbank (EZB) wies den Bericht zurück.

«Alles zu diesem Zeitpunkt ist Spekulation», betonte das Institut in Frankfurt am Freitag. Die finalen Ergebnisse gebe es erst an diesem Sonntag, nachdem der EZB-Rat sie beschlossen habe.

Nach Bloomberg-Informationen haben 15 der 25 Banken inzwischen aber genügend Kapital aufgebaut, um möglichen Krisen zu trotzen. Stichtag der Test war der 31. Dezember 2013. Bei zehn Banken seien die Lücken bis heute zu groß. Das würde bedeuten: Sie sind nach Ansicht der Aufsichtsbehörden zu schwach auf der Brust und müssen ihre Kapitalpuffer stärken.

In den vergangenen Tagen hatte die spanischen Nachrichtenagentur Efe berichtet, dass bei dem europäischen Banken-Stresstest mindestens elf Banken durchgefallen sein.