Neue Lassa-Infektionen in Nordrhein-Westfalen

Zwei Kontaktpersonen des Ende Februar in Köln gestorbenen Lassa-Patienten haben sich ebenfalls mit dem Virus angesteckt. Ihr Gesundheitszustand sei stabil, teilte die Universitätsklinik in Düsseldorf mit. «Sie befinden sich derzeit nicht in kritischem Zustand.» Eine dritte Kontaktperson stehe unter Beobachtung auf der Sonderisolierstation, erklärte die Klinik. Die Universitätsklinik in Frankfurt behandelt ebenfalls einen Mitarbeiter eines Beerdigungsinstituts. Er hatte sich offenbar durch Kontakt mit der Leiche des Lassa-Patienten angesteckt.