Neue Messer-Attacken auf Israelis - 13-Jährige im Schlaf erstochen

Der tödliche Anschlag eines Palästinensers auf ein schlafendes israelisches Mädchen hat Entsetzen und Empörung ausgelöst. Der 17-Jährige drang in einer Siedlung im Süden des israelisch besetzten Westjordanlandes in ein Wohnhaus ein und stach im Kinderzimmer auf die 13-Jährige ein, die schlafend in ihrem Bett lag. Der Angreifer sei von Sicherheitskräften erschossen worden, teilte die Armee mit. Am Abend kam es in der israelischen Küstenstadt Netanja zu einer weiteren Messer-Attacke.