Neue Müllschwemme im Olympia-Segelrevier

In der Guanabara-Bucht, dem Segelrevier der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, haben große Müllteppiche neue Zweifel an einer besseren Wasserqualität bis August verstärkt. Bilder des Portals «O Globo» zeigten Unmengen an Wasserflaschen, Behältern und Unrat, der vor einem der neuen Wahrzeichen, dem Museu do Amanhã, herumschwamm. Die Organisatoren der Olympischen Spiele wollen mit Barrieren und Reinigungsbooten das Segelrevier bis zum Start der Spiele im August in einen Zustand versetzen, der die Gesundheit der Sportler nicht gefährdet.