Neue Schwäche am Ölmarkt drückt den Dax ins Minus

Enttäuschte Hoffnungen auf ein sinkendes  Überangebot an Rohöl haben die Erholung am deutschen Aktienmarkt am Dienstag ausgebremst.

Der Dax verlor bis Dienstagmittag 0,53 Prozent auf 9158,11 Punkte. Seit Freitag hatte er eine starke Gegenreaktion auf den verpatzten Jahresauftakt gezeigt und sich in der Spitze um 6,55 Prozent erholt. Nun gerieten die zuletzt deutlich stabilisierten Ölpreise wieder ins Trudeln und brachten wie bereits in den ersten Wochen des Jahres Sorgenfalten.

Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 0,31 Prozent auf 18 460,52 Punkte nach. Der TecDax der Technologiewerte-Index fiel um 1,02 Prozent auf 1546,12 Punkte. Auch für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es wieder etwas abwärts.