Neue Sicherheitspanne: Bewaffneter im Aufzug mit Obama

Die Serie von Pannen bei der Bewachung von US-Präsident Barack Obama reißt nicht ab. Nach einem Bericht der «Washington Post» hielt sich während Obamas Besuch bei der Seuchenbehörde CDC in Atlanta ein Mann mit einer Waffe gemeinsam mit Obama in einen Aufzug auf. Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma fiel erst auf, als er «ziemlich unprofessionell» Fotos von Obama mit seinem Smartphone schoss. Außer den Leibwächtern dürfen sich keine Bewaffneten in unmittelbarer Nähe des Präsidenten aufhalten.