Neue Soldaten-Gedenkstätte in Brandenburg eröffnet

Eine neue Gedenkstätte für die Toten der Bundeswehr ist auf dem Gelände des Einsatzführungskommandos bei Potsdam eröffnet worden. Hinterbliebene und Kameraden gedachten der mehr als 100 Soldaten, die seit 1992 bei Auslandseinsätzen ums Leben gekommen sind. Vor Ort waren auch Bundespräsident Joachim Gauck und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Herzstück der Stätte in Geltow mit dem Namen «Wald der Erinnerung» sind Ehrenhaine, in denen die Bundeswehr inzwischen ihren Einsatz beendet hat.